Vita


Mag. Ulrike Bancher
geboren und aufgewachsen in Klosterneuburg / Wien
  • neusprachliches Gymnasium und Matura
  • ab dem 6. Lebensjahr Sopran- und Altblockflötenunterricht
  • ab dem 10. Lebensjahr Querflötenunterricht
  • vom 6.-18. Lebensjahr rhythmische Gymnastik und 2 Jahre Ballett

 

Studien an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien:

  • Querflötenstudium bei Robert Wolf, Diplom 1989
  • Gesangsstudium (Gesangspädagogik IGP I und IGP II) bei Annamaria Rott, Diplome 1997 und 2001
  • Lehrgang für Atem-,Stimm- und Bewegungserziehung nach Langer-Rühl (Diplome mit Auszeichnung, Mag.art.)

 

Weiterbildung:

  • privates Gesangsstudium bei: Gertrud Schulz (Wien), Christian Elsner (Musikhochschule Dresden), Carol Byers( Wien)
  • Meisterkurse bei Paul Esswood (intern. Händelakademie Karlsruhe), Kurt Widmer
  • Int.Sommerakademie Mozarteum
  • Ausbildung in Stimmtherapie "Akzentmethode ", Module 1 und 2 ( bei Dr. Karl-Heinz Stier )

 

Berufliche Tätigkeiten:

  • ab 1984 einige Jahre lang Pädagogin an der Musikschule Klosterneuburg und Volkshochschule Wien
  • später freischaffende Pädagogin für Blockflöte, Querflöte und Stimmbildung (u. a. intensive Arbeit mit behinderten jungen Menschen, Unterricht als Kombination von Flöte und Kinderstimmbildung)
  • Gesangspädagogin an der Opernschule der Wiener Staatsoper
  • Stimmbildung für Chorsänger
  • Anti-Aging durch Gesang
  • eingeladene Referentin beim Menopause/ Andropause/ Anti-Aging-Kongress Wien 2008 und in der Gesellschaft der Ärzte 2010

  • Solistin (Mezzosopran/Alt) in Konzerten und Messen
  • seit 1990 im Zusatzchor der Wiener Staatsoper
  • 1991-2007 Sängerin mit der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor bei den Salzburger Festspielen, Konzerten und Plattenaufnahmen.